• Berufliche Umorientierung – Ein Neustart

    Es ist nicht ungewöhnlich, dass viele Menschen ihre tatsächliche Berufung erst in einem zweiten Anlauf finden und dann eine berufliche Umorientierung anstreben.

    Denn was mit 20 Jahren noch als Traumberuf gilt, kann mit 40 Jahren vollkommen anders aussehen.

    [magicactionbox id="5144"]

    Im Laufe der Jahre verändern Menschen ihre Bedürfnisse und so verschieben sich auch die Vorstellungen und Ansprüche an einem Traumberuf und eine berufliche Umorientierung steht an.

    Der Traumjob entpuppt sich oftmals als Langweilerjob, oder der Job macht einfach keinen Spaß mehr und wird nur noch ausgeübt, weil das Gehalt dringend benötigt wird.

    Aber auch erfolgreiche Menschen im Job, die eine traumhafte Kariere hingelegt haben, überlegen später, ob sie diesen Beruf wirklich noch weiter ausüben wollen und streben eine berufliche Umorientierung an.

    Berufliche UmorientierungDer Druck in der Arbeitswelt

    steigt und oftmals vergrößert sich die innere Unzufriedenheit. Die Diskrepanz zwischen dem Lebensziel und der Realität steigt und zwingt zu einer beruflichen Umorientierung. Um dieser misslichen Situation zu entkommen, gibt es verschiedene Auswege.

    Wer den Job wechsel will und eine berufliche Umorientierung anstrebt, sollte sich zuvor einige Gedanken darüber machen, wohin ihn der Job führen wird, wenn er ihn noch weitere 10 Jahre ausübt. Oftmals reicht dies aus, um eine berufliche Umorientierung in Angriff zu nehmen.

    Verschiedene Gründe sind Auslöser für eine berufliche Umorientierung. Dies kann Unter- oder Überforderung sein, Streitereien mit den Kollegen oder dem Chef, aber auch oftmals ein eigenes Unwohlsein und Unzufriedenheit mit dem gewählten Beruf.

    Eines ist jedoch immer wichtig: Vor der beruflichen Umorientierung sollte genauestens analysiert werden, ob eventuell der Wechsel in eine andere Position oder in ein anders Unternehmen reicht. Oder ob grundsätzlich eine berufliche Umorientierung der beste Schritt ist.

    Nur wer an sich selber glaubt

    …und keine Angst vor relevante Veränderungen hat, ist auch bereit für eine berufliche Umorientierung. Denn oftmals stehen sich Menschen selber im Wege und erreichen dadurch nicht die gesetzten Ziele.

    Gerade das Analysieren der eigenen Wünsche fällt einigen Menschen schwer bei der Planung der beruflichen Umorientierung schwer. Daher sollte der berufliche Erfolg und die geplante Kariere genauestens auf die eigenen Wünsche und Bedürfnisse ausgerichtet werden.

    Wichtige Fragestellungen sind auch, ob das Geld im Vordergrund steht oder doch lieber ein zufriedenes und ausgeglichenes Leben bei der beruflichen Umorientierung wichtig sind.Worauf kann verzichtet werden und worauf kommt es bei einer beruflichen Umorientierung an?

    Doch wie wird nun der neue Beruf gefunden?

    Grundsätzlich sollte herausgefunden werden, welcher Beruf mit Spaß und Freude verbunden wird. Hierbei sollte der Suchende bei seiner beruflichen Umorientierung auch für Unbekanntes offen sein.

    In der Findungsphase sollte der Berufssuchende bereit sein, anzupacken und klein anzufangen und evtl. auch einfach nur einmal auszuprobieren.

    Nur mithilfe von Strategie und Taktik sowie Entschlossenheit und Durchhaltevermögen klappt eine berufliche Umorientierung. Während einige Menschen schnell Lust auf eine neue berufliche Umorientierung verspüren, überwiegt bei anderen hier eher die Angst.

    Nur wer bei der seinen Lieblingsjob gefunden hat, erledigt diesen später auch gut und erfolgreich. Denn jeder macht das, was er gut kann und gerne macht, auch richtig gut.

    Jedoch sollte der Berufssuchende

    bei der Wahl seines Traumjobs und einer beruflichen Umorientierung auch immer realistisch sein. Oftmals muss dafür sogar nur der Beruf, aber nicht die Branche gewechselt werden können.

    Sollte doch eine komplette berufliche Umorientierung anstehen, so ist es wichtig, zuerst Informationen über die angestrebte Branche zu sammeln. Hilfreich ist hierfür der Besuch von Messen, das Lesen von Fachzeitschriften oder das Absolvieren eines Praktikums in dem Bereich der beruflichen Umorientierung.

    Gerade in der Anlaufphase müssen oftmals finanzielle Einbußen in Kauf genommen werden. Wer seinen Traumjob als Selbstständiger sieht, sollte sich wirklich gut überlegen, ob er dafür auch geeignet ist.

    Denn als Selbstständiger ist auch mit einer guten Geschäftsidee aller Anfang schwer und auf das sichere Gehalt eines Angestellten muss dieser zunächst einmal nach einer berufliche Umorientierung verzichten können.

     

    Free images from “Ambro, ” FreeDigitalPhotos.net

    Hinterlasse eine Antwort

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

    Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>